Neue Presse: Weil stellt 740 Stellen über Nachtragshaushalt in Aussicht

Das ging schnell. Laut der in Hannover erscheinenden Neuen Presse kündigte Ministerpräsident Stephan Weil an, 740 Stellen für Gymnasiallehrkräfte in einen Nachtragshaushalt einzustellen. Diese Maßnahme ist nötig geworden, da das Lüneburger Oberverwaltungsgericht gestern in einem Urteil die umstrittene Erhöhung der Wochenarbeitszeit für Lehrkräfte an Gymnasien gekippt hatte.

Quelle: http://www.neuepresse.de/Nachrichten/Niedersachsen/Uebersicht/Land-stellt-in-Nachtragshaushalt-740-Lehrerstellen-ein