Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Zwischen Relativierung und Repression: Geschichten und Gegenwarten der Extremismustheorie“

11. Mai @ 18:15 - 19:45

 

Einladung zur Veranstaltung: Zwischen Relativierung und Repression: Geschichten und Gegenwarten der Extremismustheorie“ (22OL4252)

Liebe Kolleg*innen,

hiermit laden euch das Referat Schulische Fortbildung der GEW, die Kooperationsstelle Hochschule- Gewerkschaften der Carl von Ossietzky Universität und die Bildungsvereinigung Arbeit und Leben zur folgenden Veranstaltung ein:

Thema: Zwischen Relativierung und Repression: Geschichten und Gegenwarten der Extremismustheorie
Seminarnummer: 22OL4252
Termin: 11.05.2022 18:15-19:45 Uhr
Referent*in: Jan Rettig und Ruben Reid
Ort: Online oder in Präsenz in Oldenburg
Kosten: Für GEW-Mitglieder: Kostenfrei; für Nicht-Mitglieder: kostenfrei
Hinweis: Für Studierende ist die GEW-Mitgliedschaft kostenlos.
Anmeldung unter: Um Anmeldung mit dem Online-Anmeldeformular auf der Homepage der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften wird gebeten. Der Veranstaltungsort in Oldenburg oder der Link zur Veranstaltung wird dann rechtzeitig per E-Mail mitgeteilt.
Anmeldeschluss: 06.05.2022
Kontaktadresse für Nachfragen:  kevin.mennenga@aul-nds.de
Ernstes, aber auch Lächerliches, Bedeutsames aber auch Irrelevantes prägen den Weg der Extremismustheorie von den Hinterzimmern der Geheimdienste in die Hörsäle der Wissenschaft und zurück – und schließlich in die Rampenlichter der Öffentlichkeit. In diesem Vortragsgespräch werden Schlaglichter auf das junge aber einflussreiche Leben dieser Theorie geworfen, darauf, wer sie ins Spiel gebracht hat, was ihre Axiome sind, wer sie liebt, wer sie hasst und wem sie egal sein kann. Referenten: Jan Rettig, Politikwissenschaftler, promoviert zur europäischen extremen Rechten Ruben Reid, MA Transkulturelle Studien, Kein-Schlussstrich-Bündnis Bremen Die Veranstaltung wird von Students at Work | Campus Office der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften in Zusammenarbeit mit der ver.di Jugend Weser Ems und der DGB Jugend Oldenburg-Ostfriesland durchgeführt. Der Abendvortrag fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Rechte Netzwerke: Erscheinungsformen, Erklärungsansätze und Gegenstrategien“ der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften, der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Niedersachsen Nord und dem DGB Oldenburg- Ostfriesland statt. Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder andere menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. Die Veranstaltung findet in der pädagogischen Verantwortung der Bildungsvereinigung Arbeit und Leben Niedersachsen Nord statt.

Details

Datum:
11. Mai
Zeit:
18:15 - 19:45

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen gibt es in unserer Datenschutzerklärung unten auf der Seite.

Schließen